Josef Andrle

bezahlbarer Wohnraum

freies WLAN

Verbesserungen beim öffentlichen Personennahverkehr

Beleuchtung von Wegen und Plätzen

Zusammenarbeit zwischen Polizei und Ordnungsamt verbessern

Mehrgenerationenspielplätze in allen Stadtteilen

Verbesserung des Radwegenetzes

Naturschwimmbad an der Havel

Drehleiter (Hubrettungsfahrzeug) für unsere Feuerwehr

erweiterte Öffnungszeiten im Rathaus und mobile Bürgerbüros

gute Sportplätze

Unterfluraltglascontainer

kostenlose Laubentsorgung

Stadtverordnetenversammlung 24.09.2015

In Hohen Neuendorf wird bezahlbarer Wohnraum benötigt. Da sind sich alle einig. Nur über den Weg dorthin gibt es verschieden Vorstellungen. Diese reichen von der Umsetzung durch einen Investor bis hin zur Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft. Um diese Diskussion auf eine sachliche Basis zu stellen, soll die Verwaltung ein Grobkonzept zur Realisierung von bezahlbarem Wohnraum erstellen. Dazu hat die SPD-Fraktion einen Antrag eingebracht. In den Ausschüssen soll jetzt zunächst der grobe Rahmen und die Zielrichtung festgelegt werden. Dies ist schon deshalb sinnvoll, weil aufgrund der unterschiedlichen Vorstellungen bei der Umsetzung Kompromisse gefunden werden müssen. Die Diskussion darüber wird nun in den Fachausschüssen geführt.

http://www.moz.de/lokales/artikel-ansicht/dg/0/1/1424544/

 

Verwirrend war die Behandlung des Tagesordnungspunktes „Informationen zur Flüchtlingsangelegenheit in der Stadt“. Zunächst wurde beschlossen, diesen Punkt vom nicht öffentlichen in den öffentlichen Teil zu verschieben. Meines Erachtens eine vernünftige Entscheidung, da gerade bei diesem sensiblen Thema maximale Transparenz notwendig ist. Berichtet wurde aber nichts, was nicht schon aus der Einwohnerversammlung vom 17.09.2015 bekannt war. Was Herr Hartung in seiner Bürgersprechstunde noch berichten will, ist mir schleierhaft.

Veröffentlicht unter allgemein